6 Ideen für kreative Babyfotos
Ca. 3 Minuten Lesezeit, gepostet in Foto-Tipps

6 Ideen für kreative Babyfotos

Mutter oder Vater zu werden, ist etwas ganz Besonderes. Gerade in der ersten Zeit, wo noch alles neu ist, scheinen die Kleinen sich fast täglich zu verändern! Diese Entwicklung und die einzigartigen Momente wollen festgehalten werden. Wir haben für Sie 6 einfache Ideen zusammengestellt, wie Sie Ihr Baby kreativ in Szene setzen können. So schaffen Sie bleibende Erinnerungen, die auch viele Jahre später noch große Freude bereiten!

Bevor Sie mit unseren Fotoideen los starten, gibt es noch einige Dinge zu beachten: Damit Ihr Baby beim Shooting nicht auskühlt, ist es wichtig, dass die Räumlichkeiten gut beheizt sind. Verzichten Sie außerdem auf den Blitz, denn dieser kann für Ihr Kleines schädlich sein. Stattdessen achten Sie auf ausreichend natürliches Licht oder stellen Sie Lampen für eine bessere Beleuchtung auf.
Ist der Raum warm und hell genug? Dann nichts wie los!

Idee 1: Ultraschallfotos mit ablichten

Ist das Kind erst einmal da, wandern die zuvor geliebten Ultraschallfotos schnell in eine Kiste und geraten in Vergessenheit. Kramen Sie sie doch für Ihr Fotoshooting noch einmal hervor und platzieren sie neben Ihrem Baby! So entstehen originelle Baby Bilder, die die Entwicklung Ihres Kindes deutlich zum Ausdruck bringen!

Idee 2: Großaufnahme der Füße machen

Babyfüße sind ein beliebtes Fotomotiv! Damit das Foto der Füße Ihres Kindes eine besondere Note bekommt, können Sie zum Beispiel Ihre Eheringe mit aufs Bild bringen. Stecken Sie die Ringe dazu vorsichtig an die großen Zehen Ihres Babys. Dieses Foto zeigt die Verbindung Ihrer Familie auf ganz besondere Weise!

Idee 3: Große Spiegel einsetzen

Spiegel werden in Fotos gerne als Stilelement eingesetzt, um besonders interessante Effekte abzulichten. Das gilt auch für Babyfotos. Verwenden Sie für einzigartige Fotos einen großen Spiegel und setzen oder legen Sie Ihr Baby darauf. Probieren Sie dabei auch unbedingt verschiedene Blickwinkel aus. Sie werden erstaunt sein, welche Auswirkung das hat. Mit den Spiegelungen, die sich ergeben, können Sie eine ganz besondere Wirkung erzielen!

Idee 4: Flat Lays - Szenen rund um Ihr Baby entwerfen

Nutzen Sie die Zeit, in der Ihr Baby noch viel schläft! Mit Spielsachen, bunten Decken, Polstern, Kleidung oder Dekorationen können Sie Szenen rund um Ihr schlafendes Baby kreieren und diese dann fotografieren. Spielen Sie mit den Jahreszeiten, bauen Sie Blümchen, die Sie neben Ihr Neugeborenes auf eine grüne Decke legen, lassen sie Ihr Baby auf einer blauen Decke im Wasser plantschen oder legen Sie einen herbstlichen Apfelbaum auf. Mit einer weißen Decke, dicken Söckchen, einer Haube, selbstgebastelten Schlittschuhkufen, Bäumen und Schneeflocken zaubern Sie zum Beispiel auch eine wunderschöne Winterlandschaft.

Idee 5: Einfache Fotos mit Zeichnung aufpeppen

Sie bevorzugen schlichte oder lustige Fotos? Machen Sie Bilder von Ihrem Baby auf einem weißen Hintergrund, ohne Spielsachen oder Accessoires. Wenn Sie die Fotos auf Ihrem Smartphone gespeichert haben, können Sie mit Hilfe einer Fotobearbeitungs-App das Foto gleich direkt aufpeppen! Am PC nutzen Sie ein Bildbearbeitungsprogramm. Zeichnen Sie mit der App oder dem Programm einfach mit dem Zeichenstifttool Hintergründe, Kleidung oder lustige Accessoires! So verpassen Sie Ihrem Foto das besondere Etwas. Sie können Ihrer Fantasie hier freien Lauf lassen!

Idee 6: Das erste Lebensjahr dokumentieren

Gerade im ersten Lebensjahr passiert unglaublich viel in der Entwicklung Ihres Babys! Damit Sie auch Jahre später noch ein Andenken an diese erste Zeit haben, lohnt es sich, das erste Lebensjahr festzuhalten. Machen Sie jedes Monat ein Foto Ihres Baby zum Beispiel am gleichen Stuhl, mit dem gleichen Strampler (der dem Baby zu Beginn sicherlich zu groß und nach 12 Monaten zu klein sein wird) oder mit Spielzeugbuchstaben, die zeigen, welches Monat gerade abgelichtet wird. Auch im Vergleich zu Ihnen selbst erkennt man den rasanten Fortschritt Ihres kleinen Schatzes im ersten Lebensjahr!
Die 12 Bilder stellen Sie dann ganz einfach in einer Collage zusammen. Wenn Sie diese zum Beispiel als Fotoposter ausarbeiten lassen, haben Sie nicht nur für sich, sondern auch für Ihr Kind eine ganz besondere Erinnerung geschaffen.

Sie sehen, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Auch mit einfachen Mitteln können Sie wunderschöne, abwechslungsreiche und kreative Fotos Ihres Babys machen und so wertvolle Erinnerungen für die Zukunft festhalten. Zeigen Sie uns doch gerne Ihre Lieblings-Babyfotos! Wir sind gespannt, wie Sie unsere Ideen umgesetzt haben! Auf Instagram einfach #meinhappyfoto und @happyfoto_official verlinken!

Beitrag teilen