Lachendes Mädchen - Foto: Katie E (Pexels)
Ca. 3 Minuten Lesezeit, gepostet in Foto-Tipps

„Bitte lächeln!“ – tolle Tricks für Ihre Kinderfotos

Gerade noch ein neugieriges Kleinkind, im nächsten Moment bereits auf eigenen Beinen die Welt erkundend – die Zeit vergeht wie im Flug und ehe man sich versieht, sind die Kinder aus der Schule, gehen ihren eigenen Weg und gründen selbst eine Familie.
Um die schnell voranschreitende Zeit dennoch für einen Moment länger festzuhalten, ist es besonders wichtig, viele Fotos der Kinder zu machen. Damit Ihnen das gelingt, und sie großartige Kinderfotos für Ihre Fotosammlung erhalten, haben wir hier einige hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

„Ich hab keine Lust!“

Sicher haben Sie schon festgestellt, dass es nicht immer einfach ist, Kinder so abzulichten, wie Sie es sich vorgestellt haben. Es bringt meistens nichts, den Kindern zu sagen: „Heute machen wir einen Shooting-Tag, also benehmt euch!“ Ihre Kinder wollen nicht ruhig sitzen oder stehen und immer wieder in die Kamera lächeln. Sie wollen spielen, herumtoben und Spaß haben! Beherzigen Sie unsere Tipps, dann gelingt es Ihnen trotzdem ganz einfach, ein ehrliches Kinderlachen einzufangen und wertvolle Erinnerungsstücke zu verewigen.

Tipp 1: Verbinden Sie das Shooting mit einem Ausflug in die Natur

Um quengelnde und gelangweilte Kindergesichter zu vermeiden, ist es wichtig, das Shooting mit Spaß und Action zu verbinden. Planen Sie einen lustigen Ausflug in die Natur! Wichtig sind dabei auch kleine Snacks, Obst oder etwas Süßes im Gepäck, um Ihre Kinder länger bei Laune zu halten.
Versuchen Sie natürliche Schnappschüsse Ihrer Kleinen beim Spielen, Verstecken und Entdecken aufzunehmen. Sagen Sie den Kindern, dass sie die Kamera nicht beachten sollen! Mit dem Serienbildmodus auf Ihrem Smartphone oder Ihrer Kamera gelingt es Ihnen sicherlich, die tobende Rasselbande auf einem lustigen Foto einzufangen.

Tipp 2: Vergessen Sie Ihre Regeln

Stellen Sie Ihre Kinder in den Mittelpunkt, seien Sie flexibel und richten Sie sich nach den Kleinen. Ihr Kind möchte zehn Mal vom gleichen Baumstamm springen, weil es so Spaß macht? Dann lassen Sie es! Es bringt nichts, zu streng zu sein und eine Menge an Regeln aufzustellen. Lassen Sie Ihren Kindern Freiraum und Sie werden dafür mit glücklichem Kinderlachen auf den Fotos belohnt. Zwingen Sie die Kinder zu nichts, worauf sie keine Lust haben. Versetzen Sie sich in die Lage der Kleinen und bauen Sie nicht zu viel Druck auf.

Tipp 3: Werden Sie kreativ

Verwandeln Sie Ihr Fotoshooting in ein Spiel, und vermeiden Sie es, genervt im Befehlston zu sprechen, wenn Sie sture Blicke vermeiden wollen. Sonst ist die allgemeine Laune schneller im Keller als Sie „Cheeeeese“ sagen können!
Werden Sie einfallsreich und versuchen Sie, das ganze Spektakel auch für Ihre Kinder kreativ zu gestalten. Probieren Sie es statt „Lena, setzt dich dort auf den Baumstumpf!“ doch einfach mit „Lena, setzt dich doch mal auf das Elfenhaus dort drüben!“.
Statt „Maria, stell dich jetzt bitte endlich auf den umgefallen Baum!“, fragen Sie einfach „Maria, willst du einmal wie eine Ballerina balancieren?“. Maria wird schneller auf den Baum klettern, als Sie bis drei Zählen können!

Schenken Sie den Kleinen Ihre ganze Aufmerksamkeit und es werden grandiose Schnappschüsse entstehen. Machen Sie ein Abenteuer aus dem Foto-Shooting und Sie werden sehen, wie gerne Ihre Kinder die Kamera in Zukunft dabei haben wollen. Vergessen Sie dabei auch nicht, selbst Spaß am Ausflug zu haben und die kostbare Zeit mit Ihren Liebsten zu genießen!
Ihre kostbaren Schnappschüsse können Sie dann ganz einfach in einem Happy Fotobuch oder als Wandbild verewigen!

Beitrag teilen