Hochzeitsfotografie: Wunderschöne Erinnerungsbilder
Ca. 4 Minuten Lesezeit, gepostet in Foto-Tipps

Hochzeitsfotografie: Wunderschöne Erinnerungsbilder

Die Hochzeit soll als ganz besonderer Tag ein Leben lang in Erinnerung behalten werden. Wie das gelingt? NatĂŒrlich mit Fotos! Um wunderschöne und unvergessliche Momente festzuhalten, mĂŒssen Sie jedoch einige Dinge beachten: Mit unseren Tipps gelingt es Ihnen sicherlich, einzigartige Hochzeitsbilder aufzunehmen!

Die Vorbereitung

Wenn Sie bei einer Hochzeit fĂŒr die Fotos zustĂ€ndig sind, empfehlen wir, dass Sie sich kurz vor der Feier mit dem Brautpaar zusammen setzen und den genauen Ablauf der Feier zu besprechen. Es ist wichtig, dass Sie genau wissen, wann wo was passiert - denn nur so sind Sie auch gewiss zur richtigen Zeit am richtigen Ort und können die wichtigen Momente festhalten! NatĂŒrlich sollten Sie auch Ihre Ideen fĂŒr außergewöhnliche Fotos mit dem Brautpaar bereden.

Das besondere an der Hochzeitsfotografie ist, dass sie keine zweite Chance haben. Es ist ein Tag voller wundervoller Momente, die alle auf Bildern verewigt werden sollen - jedoch ist kaum einer dieser Momente wiederholbar. Sie sollten auf alles vorbereitet sein. Kontrollieren Sie, ob die Kamera in einem einwandfreien Zustand ist, genug Speicherplatz auf der Speicherkarte zur VerfĂŒgung steht und ob der Akku aufgeladen ist. Nehmen Sie am besten Reserveakkus sowie eine zweite Speicherkarte mit! Achten Sie darauf, die richtigen Objektive dabei zu haben. Stellen Sie sicher, dass sie die Location und den Ablauf kennen und kundschaften Sie bereits vorab aus, wo Sie wĂ€hrend der Trauung stehen können, an welchem Ort Sie die besten Paarfotos machen können und wo die GĂ€ste fĂŒr das Gruppenbild hinsollen.

Der Stil

Gestellte Aufnahmen waren gestern! Heute sind vor allem echte Emotionen in ungestellten Bilder gefragt. Auch in der Nachbearbeitung der Bilder sollte deshalb vor allem auf NatĂŒrlichkeit gesetzt werden. Die schwarz-weiß Fotografie ist auch fĂŒr Hochzeitsbilder immer noch sehr beliebt. Sprechen Sie aber unbedingt vorab mit dem Brautpaar, um deren Vorlieben und WĂŒnsche zu kennen!

Boudoir Fotos

Der Brauch besagt, dass der BrĂ€utigam die Braut vor der Trauung nicht sehen darf. Deswegen wird der Moment des Ankleidens zumeist ohne Partner bzw. Partnerin begangen, und die letzte Zeit vor der Trauung getrennt verbracht. Mit der Boudoirfotografie gewĂ€hren wir einen kleinen Einblick ins Boudoir oder eben ins Ankleidezimmer der Frau oder eines Paares. Das heißt, Sie fotografieren die Braut bereits bevor Sie in Ihr wunderschönes Brautkleid schlĂŒpft.

Begleiten Sie die Ankleide (sofern die Braut bzw. der BrĂ€utigam das natĂŒrlich auch möchten) und halten Sie auch bereits dort besondere Momente fest. Jedes Detail kann und soll festgehalten werden, damit das Brautpaar spĂ€ter auch diesen Moment anhand der Fotos zusammen nocheinmal erleben kann. Achten Sie außerdem darauf, dass das Ankleidezimmer nicht zu dunkel ist.

Achten Sie auf die wichtigsten Augenblicke

Die wichtigsten Momente einer Hochzeit sind das Anstecken der Ringe, der erste Kuss des Brautpaares, das Gratulieren der GĂ€ste, der gemeinsame Anschnitt der Hochzeitstorte und der erste gemeinsame Tanz nach der VermĂ€hlung. Diese Momente sollten auf keinen Fall bei Ihren Aufnahmen fehlen. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wann und wo diese wichtigen Augenblicke stattfinden und kundschaften Sie am besten bereits vorab aus, wo Sie dafĂŒr am besten stehen können, um spĂ€ter niemanden zu stören.

Fotografieren Sie nicht nur das Brautpaar

Ein weiterer Tipp an Sie: Fertigen Sie eine Motivliste an, damit wirklich nichts in Vergessenheit geraten kann. Besonders schön sind auch Detailaufnahmen der Dekoration, der besonderen Kleidung oder der Location.
Vergessen Sie nicht auf das Gruppenfoto. Dabei sollten Sie ein wenig erhöht stehen, um alle GĂ€ste auch wirklich am Bild zu haben. Achten Sie aber auch wĂ€hrend der restlichen Hochzeitsfeier darauf, dass jeder Gast mindestens einmal auf einem Bild vorkommt - am besten natĂŒrlich mit dem Brautpaar.

So haben nicht nur die frisch gebackenen Eheleute ein besonders schönes Andenken an den Tag. Jeder Gast freut sich gewiss, wenn er neben der Dankeskarte auch noch ausgearbeitete Fotos von der Hochzeit, auf denen er zu sehen ist, bekommt.

Es können natĂŒrlich immer kleine Pannen auftreten, da eben nicht alles planbar ist. Jede Hochzeit ist individuell und deshalb sollten Sie sich nicht darauf versteifen, Posen, die Sie zum Beispiel im Internet gesehen haben, unbedingt genau so umzusetzen, da dies oft nicht in der gewĂŒnschten Form gelingt. Seien Sie selbst kreativ – so erhalten Sie bestimmt bessere Ergebnisse. Also haben Sie keine Scheu und gehen Sie entspannt an die Sache heran, dann gelingen Ihnen sicherlich wunderschöne Erinnerungsbilder an ein ganz besonderes Fest der Liebe.

Beitrag teilen